Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Lederwaren Mikosek feiert 100-jähriges Jubiläum

05.06.2019

Bereits in der dritten Generation führt Siegfried Mikosek mit Frau Brigitta das Lederwarengeschäft auf der Erfolgsspur. Am Dienstag schauten zahlreiche Gratulanten im Geschäft in der Mittelstraße 12 vorbei  - unter ihnen auch Bürgermeister Manuel Meger (LWN).

Sattlermeister Waldemar Mikosek gründete am 4. Juni 1919 das Geschäft, das auch damals schon Lederwaren Mikosek hieß. Damals wurden von ihm die Lederwaren selbst hergestellt und repariert. Zum Handwerk des Großvaters gehörten zudem das des Tapezierers, Dekorateurs und des Polsterers. Die Weltwirtschaftskrise und den Zweiten Weltkrieg hatte das Geschäft überstanden, das 1946 vom Sohn Günther Mikosek übernommen wurde. Er starb jedoch sehr früh starb, sodass seine Frau Leonarde das Geschäft weiterführen musste, das fortan den Einzelhandel mit Lederwaren im Portfolio hatte. 1986 übernahm dann Enkel Siegfried die Geschäftsführung – er brachte es durch die oft turbulente Wendezeit. Auch ein Wechsel an den heutigen Standort in die Mittelstraße erfolgte.

Beim Gratulationsplausch mit dem Bürgermeister, bei dem es selbstredend auch über Lokalfußball ging, stemmte sich der Geschäftsführer Mikosek  Gerüchten entgegen, er wolle in den Ruhestand gehen. „Alles Quatsch“, lacht der Vollblutunternehmer. „Ich habe die Übernahme nie bereut, ich bedaure aber, dass wohl mein Geschäft nicht weitergeführt wird, wenn ich tatsächlich irgendwann in den Ruhestand gehen werde“, sagte Mikosek. Er beklagt damit einen Trend in der Altstadt, wonach viele alteingesessene Firmen keine Nachfolger finden und die Geschäftsräume dann leer stünden, beklagt Mikosek. „Viele Versuche  wurden in der Vergangenheit unternommen um diesem Trend entgegenzuwirken – gebracht hat es unterm Strich nicht viel, wie man an vielen Leerständen in der Altstadt sehen kann“, schildert er die Situation.

Der Bürgermeister indes ist sich der Problematik seit langer Zeit bewusst. „In diesen Tagen wird die Ausschreibung der Stadt für eine Citymanagement-Stelle an die Öffentlichkeit herausgegeben. Deren Aufgabe  wird es sein, einen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Entwicklung des Einzelhandels in der Altstadt zu leisten und die Aufgabenbereiche Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing miteinander zu verzahnen“, erläutert der Bürgermeister. Damit solle die Attraktivität der Altstadt gesteigert werden und auch eine klare Profilierung geschaffen werden, so das Stadtoberhaupt. „Das City-Management wird dann Ansprechpartner für Einzelhändler, Dienstleister und Immobilienbesitzer in der Altstadt“, kündigt Meger an.

Bei Siegfried Mikosek indes wird es noch bis zum 15. Juni viele Aktionen geben, beispielsweise 20 Prozent auf alle Taschen.

 

 

 

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

 

Stadtverwaltung Nauen ●  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ●

Rathausplatz 1 ● 14641 Nauen ●

Norbert Faltin

Tel.: +49 (0)3321 / 408307

Fax: +49 (0)3321 / 4087307

E-Mail: norbert.faltin[at]nauen.de

www.nauen.de

 

Foto: Siegfried und Brigitta Mikosek mit Bürgermeister Manuel Meger am Jubiläumstag (v. l.).