Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

25. Verleihung des Wirtschaftsförderpreises Havelland

08.10.2021

Zum nunmehr 25. Mal haben der Landkreis Havelland und die Mittelbrandenburgische Sparkasse am Mittwoch, den 6. Oktober 2021, den havelländischen Wirtschaftsförderpreis vergeben. Die Preisträger in den verschiedenen Kategorien wurden im Schloss Ribbeck bei einer Ehrungsveranstaltung ausgezeichnet. Zum zweiten Mal wurden in diesem Rahmen auch zwei Preisträger mit dem Klimaschutzpreis des Landkreises geehrt. Alle Preise sind mit 1000 Euro dotiert.

 

„Für die Preise hat es in diesem Jahr überdurchschnittlich viele Bewerbungen und Vorschläge gegeben“, berichtete Landrat Roger Lewandowski in seiner Eröffnungsrede. Er warf dabei zudem einen Blick auf die wirtschaftliche Situation im Havelland, die in den vergangenen eineinhalb Jahren stark von der Corona-Pandemie beeinflusst war. „Trotz aller Probleme in dieser Zeit gab es auch weiterhin Meldungen aus der Wirtschaft, die uns im Landkreis positiv in die Zukunft blicken lassen“, so der Landrat. Als Beispiele nannte er unter anderem Unternehmensansiedlungen im Industriepark Premnitz und am BahnTechnoligie Campus Elstal. „Auch bei den Arbeitslosenzahlen haben wir inzwischen wieder nahezu das Vor-Corona-Niveau erreicht.“ Im September 2021 lag sie mit 5,0 Prozent nur noch knapp über dem Wert vom September 2019 (4,9 Prozent), nachdem die Quote im Havelland während der Pandemie zwischenzeitlich auf 5,9 Prozent geklettert war.

Für die Vergabe der Wirtschaftsförderpreise zeichnete letztlich eine unabhängige Jury mit Vertretern von Industrie- und Handelskammer, Kreishandwerkerschaft, Tourismusverband, Kreisbauernverband, des für Wirtschaft zuständigen Ausschusses des Kreistages, Technischer Hochschule Brandenburg, Mittelbrandenburgischer Sparkasse, Lotsendienst sowie Kreisverwaltung verantwortlich.

 

Die Preisträger des Wirtschaftsförderpreises 2021:

  • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten: rowa GmbH & Co. KG, Rathenow
  • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten: Serana Europe GmbH, Pessin
  • Tourismus: Initiative Begegnungszentrum Großderschau e. V.
  • Innovation/Gründung: Pflegedienst mit Hand & Herz, Premnitz
  • Landwirtschaft: Baumschulen Nauen GmbH
  • Jugendförderpreis: We Trendy, Falkensee

 

Neben dem Wirtschaftsförderpreis wurden zum zweiten Mal auch zwei Klimaschutzpreise vergeben. „Der Klimaschutz ist eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit, die kreative und innovative Lösungen auf allen Ebenen bedarf. Mit dem Klimaschutzpreis möchten wir sowohl bürgerschaftliche als auch schulische Initiativen auszeichnen, die sich in besonderer Weise um den Klimaschutz verdient gemacht haben“, sagt Roger Lewandowski. In diesem Zusammenhang wies der Landrat auch auf den havelländischen Erfolg beim Bundeswettbewerb „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ hin. „Das Havelland wurde hierbei als einzige Kommune Brandenburgs als Gewinnerregion in der fortgeschrittenen Kategorie „HyExpert“ ausgewählt und erhält daher bis zu 400.000 Euro, um ein umsetzungsreifes Gesamtkonzept für eine regionale Wasserstoffwirtschaft zu erstellen.“

 

Die Preisträger des Klimaschutzpreises 2021:

  • Kategorie Bürger: Till Ratzeburg, Falkensee
  • Kategorie Schule: Kleine Grundschule Hohennauen

 

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie HIER

 

Bild zur Meldung: Wirtschaftsförderpreis 2021